Who vs Whom? / Wer vs. wen? Das ist die alte Streitfrage. Zugegebenermaßen habe sogar ich, Deine treue wöchentliche Bloggerin, manchmal Schwierigkeiten, und frage mich, wer wer bzw. was was ist. Vielleicht liegt es daran, dass das Pronomen you / du dasselbe ist, egal ob es sich um ein direktes oder indirektes Objekt handelt? Oder auch, weil whom / wen bzw. wem seltsam auszusprechen ist…?

Die gute Nachricht ist, dass es eigentlich gar nicht so schwer ist, den Unterschied zwischen who and whom / wer und wen bzw. wem zu verstehen! Und es gibt – genau wie bei Affect vs. Effect – einen sehr einfachen Trick, um sich das zu merken.

Also: Who vs Whom – Was ist der Unterschied?

Viel Glück!

The TrickDer Trick

Wenn man versucht wer vs. wen / who vs whom zu klären, dann kann man diesen kleinen Trick anwenden:

Wenn man wer / who oder wen bzw.wem / whom durch ein hypothetisches er / he ersetzen kann, dann verwendet man wer / who.

Wenn man wer / who oder wen bzw. wem / whom durch ein hypothetisches ihn / him ersetzen kann, dann verwendet man wen bzw. wem / whom.

Eine gute Möglichkeit, sich das zu merken, ist, das m am Ende von him, so wie das m in whom. Das ist meine Eselsbrücke / mnemonic, mein Trick, um sich etwas zu merken. Danke, Grammar Girl!

Zum Beispiel:

  • Wer hat Sie gestern Abend angerufen? Er hat mich gestern Abend angerufen.
  • Who called you last night? He called me last night.
  • Wem haben Sie die Eintrittskarten gegeben? Ich habe ihm die Tickets gegeben.
  • Whom did you give the tickets to? I gave the tickets to him.

Was genau ist also die grammatikalische Erklärung für who vs. whom? (Solltest Du dich nicht wirklich für Grammatik interessieren, dann springe einfach zum Ende der Seite!)

When to Use WhoWann man Who verwendet

Who / wer wird verwendet, wenn man nach dem Subjekt, d.h. nach dem Handelnden des Verbes im Satz fragt. Die Antwort auf die Wer-Frage / who question ist das Subjekt.

Zum Beispiel:

  • Wer war am Telefon?
  • Who was on the phone?
  • Wer spielte Han Solo in Star Wars?
  • Who played Han Solo in Star Wars?

Wenden wir nun unseren neuen Trick an, um die Frage umzukehren und das Subjekt des Satzes zu finden.

Die Antwort auf diese Fragen wäre dieses hypothetische er / he. Mit anderen Worten:

  • Er war am Telefon.
  • He was on the phone.
  • Er spielte Han Solo.
  • He played Han Solo.

Nur zur nochmaligen Bestätigung: Man würden eben nicht sagen: Ihn bzw. ihm hat Han Solo gespielt. / Him played Han Solo. Man würde sagen: Er hat Han Solo gespielt. / He played Han Solo. Daher ist who / wer hier das richtige Fragewort.

When to Use WhomWann man Whom verwendet

Whom / wen bzw. wem wird verwendet, um das Objekt eines Verbs oder einer Präposition herauszufinden. Mit anderen Worten: Das Objekt ist die Sache, auf die im Satz eingewirkt wird (der Empfänger des Verbs).

Zum Beispiel:

  • Wen es betrifft, …
  • To whom it may concern, …
  • Wem muss ich das Geld für die Tickets geben?
  • Whom do I pay for the tickets?

Denke nun wieder an unseren praktischen Trick. Man schreibt nicht er / he, sondern ihm / him. D.h. Du gibst ihm / him das Geld für die Tickets, nicht er / he dir. Dieser Trick wird sich sicher als nützlich erweisen!

The Problem with WhomDas Problem mit Whom

Doch seien wir mal ehrlich. Wir Muttersprachler hören whom / wen bzw. wem  heutzutage so selten in der Umgangssprache und im Schriftverkehr, dass viele Menschen es überhaupt nicht mehr verwenden. Manche Leute verwenden whom nur, wenn sie versuchen, förmlicher zu klingen.

Und viele Muttersprachler könnten wahrscheinlich nicht einmal den Unterschied zwischen den beiden Wörtern erkennen.

Das ist verrückt, ich weiß!

Es gibt jedoch durchaus Fälle, in denen whom in festen oder idiomatischen Sätzen verwendet wird. Du wirst das Wort whom wahrscheinlich am häufigsten in der Formulierung To whom it may concern / Wen es betrifft hören. Diese Formulierung kann man am Anfang eines formellen Briefes verwenden, wenn man den genauen Namen des Empfängers nicht kennt.

Und wir kennen auch alle das Buch For Whom the Bell Tolls / Wem die Stunde schlägt und würden in formellen Schreiben korrekt with whom … / mit wem… oder for whom… / für wen… verwenden (und eben nicht with who / mit wer oder for who / für wer). Wir sind nur nicht immer gut darin, es beim Sprechen auch zu verwenden.

Glaubst du, dass du diese knifflige Grammatik beherrschst? Probier es einfach aus und sieh dann selbst!

Gibt es noch andere Grammatikpunkte ähnlich zu who vs. whom, die Du auf dem Bespeaking-Blog lernen möchtest? Lass uns in den Kommentaren wissen, welche das sind!

Möchtest Du Dein Englisch verbessern, fließender sprechen und effektiver kommunizieren?  Wie wäre es, wenn Du all dies online von zu Hause, von der Arbeit oder von unterwegs aus tun könntest?

Lies hier mehr über unsere muttersprachlichen Englischlehrer und darüber, dass Online-Englischunterricht der schnellste Weg zu guten Kenntnissen ist. Beginne am besten noch heute, mit uns zu lernen!

Sieh Dir auch diese anderen beliebten Blogs an: Tabu-Wörter auf Englisch, 7 Synonyme für betrunken sein, 7 amerikanische englische Slang-Wörter oder diese Sport-Idiome auf Englisch!

Erin Duffin lebt in Hamburg, ist Englischlehrerin, Yogalehrerin und fühlt sich jetzt ein wenig verpflichtet, nie wieder diesen Wer-gegen-Wen-Fehler zu machen! Wünscht ihr Glück!

Sven - Deutschlehrer

Übersetzung: Sven Merkel ist DaF/DaZ-Dozent, lebt in Berlin und findet, dass (außer in Berlin) der Nominativ, Dativ und Akkusativ im Deutschen recht klar sind.

Bist Du auf der Suche nach weiteren Redewendungen, nach Möglichkeiten, Englisch im Alltag zu verwenden oder ein Gespräch zu beginnen? Melde Dich für unseren Newsletter an oder besuche unsere Website!