Lesen ist generell ein hervorragendes Mittel zur Verbesserung der Sprachkenntnisse.
Lehr- und Grammatik-Bücher, die auf das Erlernen einer Sprache ausgerichtet sind / books geared towards language learning, sind zwar nützlich, wirklich fließend wird man aber letztlich nur durch Übung und Wiederholung. Und daher ist Lesen – wenn man keinen englischen Muttersprachler in der Nähe hat – auch eine der besten Möglichkeiten, sein Englisch zu üben. Lesen hilft Dir, die englische Satzstruktur, die Melodie und den Stil zu verbessern.

Lass Dich keinesfalls von der Vorstellung einschüchtern, ein komplettes Buch auf Englisch zu lesen. Du kannst bspw. mit Kinderbüchern beginnen und dann, wenn Du Dich sicherer fühlst, ein schwierigeres Buch oder ein Buch, das Du bereits in Deiner Muttersprache gelesen hast, versuchen. Es ist auch nicht schlimm, wenn Du etwas nicht verstehst! Lege einfach ein Wörterbuch für den Fall, dass Du ein Wort nachschlagen musst, bereit.

Ich finde es sehr nützlich, manchmal laut zu lesen, so dass man die Wörter auch hört, zusammen mit der richtigen Grammatik und der richtigen Verwendung von Präpositionen!

Um Dir Deine Entscheidung zu erleichtern, findest du hier als Vorschlag 9 englische Bücher zum Lesen und Lernen. Diese Bücher helfen Dir bei der Verbesserung von Wortschatz, Verständnis, Syntax und Flüssigkeit beim Sprechen und es sind keine Grammatikbücher! (Sieh Dir auch diese Liste an, wie Du Mehr Englisch im Alltag sprechen kannst.)

Goodnight MoonGute Nacht, lieber Mond

Goodnight Moon ist ein Klassiker der Kinderliteratur. Die Sätze sind sehr einfach / very simple, so dass es die perfekte erste Lektüre ist, wenn man gerade mit Englisch anfängt. Es ist auch eine tolle Gute-Nacht-Geschichte / bedtime story, die Du Deinen Kindern vorlesen kannst, denn sie handelt von einem kleinen Hasen, der allen Dingen in seinem Zimmer gute Nacht sagt, bevor er schlafen geht.

(Lies doch auch unseren Blog darüber, wie Du zu Hause Alltägliche englische Redewendungen nutzen und so mit Deinen Kindern mehr Englisch lernen und sprechen kannst.)

The Giving TreeDer Baum, der froh und glücklich war

The Giving Tree ist ein weiterer Klassiker unter den Kinderbüchern, aber aus irgendeinem Grund habe ich es erst im College gelesen. In The Giving Tree geht es um einen Baum, der einen Jungen liebt und alles (wirklich alles) für ihn gibt.

Eigentlich sind alle Bücher von Shel Silverstein gut zu lesen, da sie voller lustiger Kurzgeschichten und Gedichte sind.

Anmerkung: The Giving Tree gibt es in der deutschen Übersetzung von Harry Rowohlt als Der Baum, der sich nicht lumpen ließ (2010) und als Der Baum, der froh und glücklich war von Judith Holofernes (2019).

Where the Wild Things AreWo die wilden Kerle wohnen

Dies ist mein liebstes Kinderbuch aller Zeiten und eines der vielen Beispiele für Bücher, mit denen man das englische Erzählen in den Vergangenheitsformen / past tenses verbessern kann. Where the Wild Things Are handelt von einem Jungen namens Max, der eines Nachts wegläuft und schließlich die wilden Kerle / the Wild Things findet. Schnapp Dir einfach dieses Buch und lass das wilde Spektakel / the wild rumpus beginnen!

Charlotte‘s WebWilbur und Charlotte

In dem Buch Charlotte’s Web von E.B. White geht es um zwei ungleiche Freunde – eine Spinne / a spider und ein Schwein / a pig. Ja, Du hast richtig gelesen. Es ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und darüber, wie wir einander helfen können, auch wenn es unwahrscheinlich erscheint. Es ist ein weiterer Klassiker, den viele englische Muttersprachler gelesen haben, so dass es sehr einfach ist, darüber zu sprechen, wenn Du Dich das nächste Mal über Literatur unterhalten möchtest. (Siehe auch hier 5 englische Gesprächsanfänge für Small Talk.) Die Geschichte macht Spaß und ist definitiv eines der Bücher, mit denen Du Deinen Gesprächsstil im Englischen verbessern kannst!

Harry Potter and the Sorcerer’s Stone Harry Potter und der Stein der Weisen

Vielleicht hast Du ja Harry Potter in Deiner Muttersprache gelesen, und wenn ja, ist das umso besser! Da Du dann die Geschichte bereits kennst, wird es Dir leichter fallen, ihr auf Englisch zu folgen. Du solltest es einfach ausprobieren und dem Zauber (im wörtlichen und im übertragenen Sinne! / literally and figuratively!) nun in Deiner Zweitprache noch einmal erliegen. Das Gleiche gilt für die Twilight-Reihe, für Herr der Ringe oder jede andere Fantasy-Geschichte, die Du in den letzten Jahren gelesen hast und mochtest.

Winnie the PoohWinnie Puuh

Ein weiterer Klassiker, den ich erst auf dem College gelesen habe, ist Winnie the Pooh, eine Geschichte über einen Jungen und seinen Bären / his bear, die im Hundert-Morgen-Wald / Hundred Acre Wood leben. Ein Buch voller wunderbarer Lebenslektionen / life lessons. Lass doch einfach Deine Kindheit wieder aufleben (oder entdecke sie neu) und gleichzeitig kannst Du auch noch Deine Englischkenntnisse verbessern. Dieses Buch macht besonders viel Spaß, wenn Du es auch Deinen Kindern vorliest / to read to your children!

HolesLöcher. Die Geheimnisse von Green Lake

Holes ist ein großartiges und lustiges Buch über einen Jungen, der in ein Besserungs-Camp geschickt wird, wo sie dann nur Löcher graben. Aber warum graben diese Jungen Löcher, anstatt normale Dinge, die man in so einem Camp tun muss, zu machen? Wenn Du ein bisschen Mystery magst, dann ist dies das richtige Buch für Dich.

Wenn Du Dein Englisch verbessern willst, dann ist dieses Buch deshalb so gut, weil Du kaum merken wirst / you’ll hardly notice, dass Du auf Englisch liest – so interessant ist die Geschichte!

Pippi LongstockingPippi Langstrumpf

Pippi Longstocking scheint auf der ganzen Welt ein Klassiker zu sein und wie Harry Potter ist es deshalb ein großartiges Buch zum Üben. Bücher nochmal zu lesen, die Du bereits in Deiner Muttersprache kennst, mag überflüssig / redundant erscheinen (unnötig / unnecessary, nutzlos / useless,  sich wiederholend / repetitive). Aber so kannst Du Dich noch mehr auf die Grammatik, die Satzstruktur, die Präpositionen und die Nomen-Verb-Verbindungen / noun-verb collocations konzentrieren, anstatt alle Energie darauf zu verwenden, die Geschichte zu verstehen.

The GiverHüter der Erinnerung

Findest Du Bücher über dystopische Gesellschaften / dystopian societies interessant? Dann solltest Du The Giver lesen. Darin geht es um einen Jungen, der in einer Welt lebt, in der es nur Schwarz und Weiß gibt, und seine Aufgabe ist es, sich für die Gesellschaft zu erinnern.

Zu vielen dieser Bücher gibt es auch einen Film, so dass Du das Buch lesen und dann den Film auf Englisch ansehen kannst (mit oder auch OHNE Untertitel). Das hilft Dir dann, noch besser zu werden!

Hast Du schon eins dieser Bücher gelesen? Was sind Deine Lieblingsbücher, um Dein Englisch zu verbessern? Teile es uns doch in den Kommentaren unten mit!

Bist Du bereit, Englisch zu lernen? Worauf wartest Du noch? Erfahre hier mehr über unsere muttersprachlichen Englischlehrer und darüber, wie Online-Englischunterricht der schnellste Weg zu guten Kenntnissen ist.

Sieh Dir auch diese anderen beliebten Blogs an: Tabu-Wörter auf Englisch, 7 Synonyme für betrunken sein, 7 amerikanische englische Slang-Wörter oder diese Sport-Idiome auf Englisch!

Erin Duffin lebt in Hamburg, ist Englischlehrerin, Yogalehrerin und – wie Du hier sehen kannt – eine begeisterte Leserin / an avid reader! Sie würde sich freuen, auch Deine Leseliste zu sehen!

Sven - Deutschlehrer

Übersetzung: Sven Merkel ist DaF/DaZ-Dozent, lebt in Berlin und liest auch sehr gern und sehr viel, nur leider viel zu wenig auf Englisch!

Bist Du auf der Suche nach weiteren Redewendungen, nach Möglichkeiten, Englisch im Alltag zu verwenden oder ein Gespräch zu beginnen? Melde Dich doch für unseren Newsletter an oder besuche unsere Website!